Blog search

Archives

Tags

Good bye Vrytta and beloved wetland

Time is running so fast and already my last days begun here in the Information Centre, in Vrytta, in the wetland and with the volunteers. Well my project finishes the 1.9 but I have some holidays left so that’s why I already leave in one day. I will travel with Salomé that is very nice so we can spend some more time together and it is more a step by step good bye and not everything at once. I haven`t yet packed my things and also the holidays are not really planned so I don`t feel like leaving yet!!!!
I am sure I will start to realize that my project is over when I reach Switzerland. But I already know that there will be a lot of thing I will miss. All the things I enjoyed here so much like the sunset in the village over the wetland, the birds, the birds, oh yess our birds, the hikes with salomé trough the populous trying to teach me some birdcalls, Bella and her puppies, eating in the taverna limni and agras, waving the train to stop in agras, hitch hiking down and up Edessa- Vrytta, the waterfalls the bazari and Greek lesson in Edessa. I have soo many nice memories from here and even more pictures. It brings me in a sad mood to write this good bye post and now that it is so near I don`t want to leave so I stop writing at this point and will enjoy my last evenings here in the village. 🙂
Elisabeth
Die Zeit vergeht wie im Fluge und meine letzten Tage hier im Information Center, in Vrytta, im Feuchtgebiet und mit den Volunteers haben begonnen. Naja mein Projekt ist am 1.9. zu Ende, doch ich habe noch einige Ferientage übrig, deshalb werde ich von hier schon morgen abreisen. Ich werde mit Salomé noch ein wenig reisen und so kann ich mit ihr noch ein wenig mehr Zeit verbringen. So wird es mehr ein Stück für Stück abschied nehmen und nicht alles auf einmal. Noch habe ich meine Sachen nicht gepackt und auch die Ferien sind nicht wirklich geplant- ich fühl mich noch gar nicht nach abreisen!!! Ich bin sicher ich werde erst richtig realisieren, dass das Project zu Ende ist wenn ich wieder in der Schweiz bin. Doch schon jetzt weiss ich, dass ich vieles von hier sehr vermissen werde. Es gibt so viele Sachen die ich hier super finde wie der Sonnenuntergang im Dorf über dem Feuchtgebiet, die Vögel, die Vögel, ohh jaa die Vögel, die Spaziergänge mit Salomé durch die Bäume und ihre Versuche mir die verschiedenen Vogelstimmen beizubringen, Bella und ihre Jungen, essen in der Taverna limni und Agras, dem Zug winken damit er stoppt, Autostopp nach Edessa und zurück, den Wasserfall, den Markt und den griechisch Unterricht in Edessa. Ich habe soo viele tolle Erinnerungen und diese Zeit und noch mehr Fotos. Es bringt mich in eine etwas traurige Stimmung diese Good bye Blog zu schreiben und da meine Abreise jetzt so nah ist will ich gar nicht weg und darum hör ich jetzt auch auf zu schreiben und geniesse noch meine letzten Abende hier im Dorf. 🙂
Elisabeth